trx850

TRX850.de

Das deutschsprachige Forum rund um die TRX 850
Sitelogo
Aktuelle Zeit: Dienstag 22. August 2017, 16:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 08:43 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Hi zusammen,

werde hier mal den Werdegang meine TRX dokumentieren:

TRX 850 Blau
Erstzulassung 2001 in Deutschland (Holland Import)
min. 3 Vorbesitzer
soll 25700 Km drauf haben
hat 8 Jahre gestanden mit sporadischen laufen lassen zwischen durch.
Rahmen: *09040
Motor: *07172 also noch weichen Ventile.

Wenn die TRX dann mal bei mir steht - wird über eine Transport Firma gebracht - werden folgende arbeiten durchgeführt:

alle Flüssigkeiten wechseln ---- erledigt
Luftfilter erneuern ---- erledigt
Reifen erneuern
Ventilspiel prüfen ---- erledigt
Nockenwellenböcke prüfen
Vergaserdüsen prüfen ---- erledigt
Gabelfedern tauschen ---- erledigt
Simmerringe erneuern ---- erledigt
Gabelöl wechseln ---- erledigt
Bremssättel tauschen
Handbremspumpe tauschen
Bremsbeläge reneuern
Stahlflex montieren
Kurzhubgasgriff
Sportauspuff
BugSpoiler monieren
Taira Lackierung


was sollte ich noch machen z.B.:

Werde ja eh die NW Böcke prüfen - soll ich dann auch gleich mal die Ölwanne abmachen und alle Ölkanäle öffnen und dies durchblasen?
Evtl. gleich die KW auf Zahnausfall des Steuerketteritzel prüfen und neu Kette einbringen?

Weiter Information bzgl. wichtiger Prüfpunkte immer willkommen.


Tritt diese Problem mit den Ventilen immer auf, bei den alten Motoren oder kann man auch Glück haben?

Gruss Udo


Zuletzt geändert von nnw3 am Dienstag 22. August 2017, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. August 2016, 23:39
Beiträge: 466
Bilder: 2
Wohnort: Biebertal
Wie schon gesagt: Wenn die Nockenwellen und Lager im Kopf OK sind, kann der Verzahnung der Steuerkette auf der Kurbelwelle nix passieren.

Neue Steuerkette ist bei der Laufleistung (falls sie stimmt) sicher noch nicht nötig. Was gerne verschleißt ist aber die hintere Spannerschiene in dem Bereich, wo der Spannerstößel von hinten drückt. Die Schiene drückt sich dort zusammen und "simuliert" so eine gelängte Kette.

Ölwanne: Ich hatte aus meiner Ölwanne (33.000 Kilometer) eine halbe Hand voll Ölschlamm rausgeholt ... Ölwanne runter nehmen kann also nicht schaden. Dabei evtl. gleich das Rückschlagventil sanieren (Details findest du in meinem Thread "Reanimation/Renovierung). Ein "Ausblasen" der Ölkanäle bringt nicht viel ... Wie soll sich beispielsweise Dreck in der Leitung zu den Kurbelwellenlagern (falls da welcher wäre) durch das minimale Lagerspiel dann nach aussen befördern lassen?

Weiche Ventile sind und bleiben weich ... es gibt wohl Member hier, die trotzdem an 100.000 Kilometern Laufleistung ohne Ausfall kratzen .... :confused:
Meine waren mit 33.000 Kilometern aber platt .... ::-(:

Aber erstmal keine Panik .... Wenn das Mädel auf dem Hof steht, sehen wir weiter ..... Holländer sind besser, als ihr Ruf :d:

_________________
Per aspera ad astra :yes:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 09:36 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Super Speedy-q - das baut mich wenigstens ein wenig wieder auf

Danke :applaus:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 15:40 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 14:15
Beiträge: 132
Bilder: 7
Wohnort: 77736 Zell a.H.
Ich hab meine nach 20 Jahren Besitz und 70000km verkauft ( auch weiche Ventile)
Und sie schnurrt immer noch ohne das die Ventile Probleme bereiten.
Regelmässig alle 20tkm danach schaun und bei Bedarf einstellen dann haste auch mit den weichen Lange Spaß.
Gruß aus dem Schwarzwald

_________________
Der Gasgriff ist mein Freund,ich würge Ihn trotzdem.
Bj 96 Keihin FCR40 BOS KN 20 Jahre Fun
und jetzt Tdm 900
Grüße aus dem Black-Forest
962


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 17:01 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 17:15
Beiträge: 300
Wohnort: Hessen
Hallo Udo, erst mal Glückwunsch zu TRX !
Wenn ich das so lese, gibt es ja nur ein, aus dem Herzen der Natur. Und da kommst du her. ?
bei diesen Arbeiten die du machen willst können schon die größten Fehler endstehen ! ( Nockenwellen ).
gibt es aber alles hier zu lesen. :confused:

_________________
Un immer schö obbe bleibe :stumm:

Gruß Matze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 22:51 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Hatte ich gelesen das die sich gerne verspannen.

zum testen z.b. mit lockerer Kette einfach die Welle hin und her drehen sollte ganz leicht gehen - sonst lockern und neu anziehen und prüfen.

Oder?

So mache ich das immer bei unseren Rennmotoren (Motocross) bei denen machen wir auch alles selbst [THUMBS UP SIGN]


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 06:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. November 2014, 22:32
Beiträge: 289
Moin!

Und die "Böcke" auf den Nockenwellen mit zarten 8Nm anziehen...

Viel Spass!

HENK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 08:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. September 2014, 02:25
Beiträge: 1060
Bilder: 130
Wohnort: Hohenhameln-Bierbergen
Noch ein Tipp dazu, wenn nicht schon bekannt: Die Innen- und Aussengewinde und Schraubensitze, also unterkopf sowie am Bock entfetten. Ein Schmierfilm sorgt bei gleichem Drehmoment für eine größere Einschraubtiefe was dann wieder klemmende Wellen zur Folge haben kann.

_________________
1082


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 09:34 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
super Danke schon mal,

jetzt habe ich hier schon drei verschiedene Drehmomente gelesen

8Nm
9Nm
9,6Nm

welches ist das richtige

Danke

Udo


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. August 2016, 23:39
Beiträge: 466
Bilder: 2
Wohnort: Biebertal
9,3541 NM passt ... so wurden meine angezogen :d:

Mal im Ernst: Wenn du einen Drehmo-Schlüssel hast, der auf 0,5 NM wirklich genau auslöst, dann Respekt.

Vorgabe sind lt. Werkstattbuch 10 NM. Das hat sich in manchen Fällen wohl als zuviel herausgestellt (kommt aber halt wohl auf das Werkzeug an).

Mit 9NM, gemessen mit einem halbwegs präzisen Schlüssel, dürfte man im grünen Bereich liegen ....

Bei so kleinen Momenten spielt sogar die Art und Weise, wie du den Schlüssel ansetzt/hältst, eine Rolle (minimal verkantet... und schon liegst du daneben) :ka:

Viel wichtiger ist es, nicht blind auf die Schrauberei zu vertrauen, sondern den Freigang der Nockenwelle danach mit der Hand zu prüfen .... bevor die Kette aufgelegt wird.

_________________
Per aspera ad astra :yes:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 12:14 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Hi,

machen wir ja auch immer den Freigang testen.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 20:02 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
So jetzt ist Sie ja da:

gleich auf die Bühne.

Bild

Öl raus, Vergaser runter, Ventile prüfen.

Bild

Die Trixe richt ganz schön streng - 8 Jahre alter Sprit

So sehen auch die Vergaser aus:

Bild

Zerlegen geht außergewöhnlich gut - erst mal mit Spezialreiniger alles einweichen.

Alles gereinigt und dann nochmal ins Ultraschall.

Jetzt mussten noch die neuen Dichtungssätze kommen und dann wieder zusammen.

Kühler raus und Ventildeckel ab. Was wird mich erwarten?

Alles Top hier die Werte der Ventile nach 25700 Km:

A1=0,28, A2=0,29, A3=0,27,A4=0,27
E1=0,16, E2=0,16, E3=0,18, E4=0,18, E5=0,18, E6=0,17

Nockenwellenböcke bleiben unangetastet.

Alles zusammen und zum TÜV. Dann erstmal fahren und schauen wie Sie läuft.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 20:33 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 17:15
Beiträge: 300
Wohnort: Hessen
Lecker Versager, hoffentlich bekommst du die wieder hin! Schöne TRX :applaus:
ach ja von wo kommst du jetzt eigentlich genau ?

_________________
Un immer schö obbe bleibe :stumm:

Gruß Matze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 21:05 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Na hör mal:

aus dem Herzen der Natur natürLich


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 04:55 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 12:24
Beiträge: 680
Bilder: 10
Wohnort: Köln Pesch
Moin
Die 16er und 17er Einlassventile hätt ich aber gemacht!Bei 15-20 Hundertstel ist´s Spiel schon fast auf.
So kannst nach 5000Km noch mal aufmachen.

_________________
jeruss uss Kölle


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 17:01 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 17:15
Beiträge: 300
Wohnort: Hessen
nnw3 hat geschrieben:
Na hör mal:

aus dem Herzen der Natur natürLich


Ja dacht ich mir ja schon, aber es gibt ja noch Dörfer runterrum!
Ok Hauptsache Hesse :thumbs:

_________________
Un immer schö obbe bleibe :stumm:

Gruß Matze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 20:28 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
@adler850
okay mache ich dann im Winter da ich die Eh komplett zerlege um mir eine Taira zu bauen.

@TRX Matze
hast du füher mit XT 500 zu tun gehabt?
Kenne da jemand aus der Gegend


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 20:31 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Wer kann mir einen schwarzen Motorlack empfehlen - der nicht nach einem Jahr abblättert


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 11:55
Beiträge: 1495
Bilder: 29
Wohnort: In der Nähe von der Wümme
Was'n ne Taira ? :irre:

_________________
3798
TRX 900

Gruß Frank


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 21:54 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Tadahiko Taira, Taira Racing Endurance Yamaha TRX

:applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Bild


http://thetrxproject.blogspot.de/2013/03/tadahiko-tairas-endurance-trx.html


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Freitag 11. August 2017, 16:45 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 17:15
Beiträge: 300
Wohnort: Hessen
nnw3 hat geschrieben:
@adler850
okay mache ich dann im Winter da ich die Eh komplett zerlege um mir eine Taira zu bauen.

@TRX Matze
hast du füher mit XT 500 zu tun gehabt?
Kenne da jemand aus der Gegend


Hab ich heute noch, jetzt werd ich aber neugierig :headbash:
hast du auch einen Namen ?
und du kommst direkt aus Lich ?
Tolle schrauberbude hast du da ! :respect:

_________________
Un immer schö obbe bleibe :stumm:

Gruß Matze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Samstag 12. August 2017, 12:42 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Sagt dir HL500 was?

Hast du mit Teilen gehandelt?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 09:57 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 17:15
Beiträge: 300
Wohnort: Hessen
Hi,
HL 500 sagt mir zwar was, aber mit Teile handeln :no:
Ich helfe bei den TRX freunden wo ich kann !

Hab vor einigen Jahren ne TRX nach Lich verkauft.

Schade das du immer noch keinen Nahmen hast, na ja muss halt jeder selbst entscheiden.

_________________
Un immer schö obbe bleibe :stumm:

Gruß Matze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 17:49 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Juli 2017, 09:25
Beiträge: 44
Bilder: 9
Wohnort: aus dem Herzen der Natur
Hi TRXmatze

dann wohnst du auch nicht in Pohlheim

gruss Udo


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trixi aus den Herzen der Natur
BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 06:32 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 17:15
Beiträge: 300
Wohnort: Hessen
Nein Udo,
wohn ich nicht!
wohne in Wöllstadt.
Gruß Matthias

_________________
Un immer schö obbe bleibe :stumm:

Gruß Matze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de