trx850

TRX850.de

Das deutschsprachige Forum rund um die TRX 850
Sitelogo
Aktuelle Zeit: Mittwoch 22. November 2017, 01:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Sonntag 10. September 2017, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 18:57
Beiträge: 272
Bilder: 93
Hab mal ne Frage zur Kupplung. Wenn man die leichtgängiger haben möchte (so mit einem Finger kuppeln [WINKING FACE] ), kann man doch auf die der TDM 900 umrüsten, richtig? Was braucht man dazu alles, Kupplungsdeckel, Druckplatte und ...?

Wünsch uns alles noch n tollen Herbst mit vielen Sonnentagen!!! :d:
Richard

_________________
24


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 01:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1133
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
...und eine Armatur von "Accosato" - auf die einige Leute mittlerweile schwören. Spontan fallen mir da Huby und Feze ein und wenn mich nicht alles täuscht, meine ich auch von Töffi schon derartiges gelesen zu haben. Ich selbst habe damit keine ErFahrung aber im Stand schonmal so nen Hebel gezogen. Erschien mir in der Tat erheblich leichtgängiger als Serie 850er.

Welche Brocken genau man aus dem 900er dafür braucht, kann ich Dir aber nicht mit Sicherheit bestätigen. Bitte warte hierfür noch auf aussagekräftigere Antworten!

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 07:30 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 23:51
Beiträge: 1193
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY
Moin Richard,

hol dir den Acco über Hubertus.
Die die den im Netz vertreiben sind Scharlatane, da kommt er nie bei Dir an.
Bestenfalls noch einen neuen selbst konfigurierten Zug(Teflon) bei
http://www.bowdenzug-seilzug.de/
und das kuppeln macht auch nach 600km noch Spaß.

FEZE

_________________
Der CRANK und sein neues Gewand nimmt Gestalt an!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 07:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:46
Beiträge: 300
Bilder: 7
Wohnort: Kiel
Oder man kann an dem Kupplungsnehmer(?) ,der über dem kupplungsdeckel sitzt, den Hebelarm um 1cm verlängern. Mütze hat sowas an seiner; das ist wirklich mit einem Finger zu bedienen.

_________________
3835
Wenns fährt ist gut, wenn nicht wars gut!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 13:14
Beiträge: 189
Wohnort: Sauerländer in Westfalen
Ragnar hat geschrieben:
Oder man kann an dem Kupplungsnehmer(?) ,der über dem kupplungsdeckel sitzt, den Hebelarm um 1cm verlängern. Mütze hat sowas an seiner; das ist wirklich mit einem Finger zu bedienen.

Sowas fahre ich ein meiner speedy, das ist echt super angenehm.
An der trx finde ich die Kupplung (frisch gewartet und am besten ein frischer Zug) eh schon sehr schön zu bedienen, besonders im Vergleich mit anderen Fabrikaten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:46
Beiträge: 300
Bilder: 7
Wohnort: Kiel
Den kupplungszug sollte man in der Tat nicht vernachlässigen.
Griff/ Armatur gut gefettet, neues Seil und da mit Silikon Spray reinsprühen macht das ganze wieder etwas angenehmer...

_________________
3835
Wenns fährt ist gut, wenn nicht wars gut!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 18:57
Beiträge: 272
Bilder: 93
FEZE hat geschrieben:
Moin Richard,

hol dir den Acco über Hubertus.


Hey Feze,

meinst Du nur die Zug zu tauschen reicht, oder zusätzlich mit den Teilen von der 900er?

_________________
24


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 13:26 
Offline

Registriert: Montag 6. Oktober 2014, 12:20
Beiträge: 174
Bilder: 1
ich glaube du meinst Bild

kann das sein ?

_________________
3735


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 14:02 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 23:51
Beiträge: 1193
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY
Cruising Ricardo hat geschrieben:
FEZE hat geschrieben:
Moin Richard,

hol dir den Acco über Hubertus.


Hey Feze,

meinst Du nur die Zug zu tauschen reicht, oder zusätzlich mit den Teilen von der 900er?


Hebel v. ACCO und Zug reicht, das schöne DU kannst die Länge und Material bestimmen, nimmst Du den mit Teflonmantel fährst Du damit in Rente ohne ihn jemals pflegen zu müssen.

Der ACCo hat den immensen Vorteil das man die auf jedwede Wixxgriffel mm genau eingestellt bekommt. UND er klappt hoch bei einer Bodenprobe(kann ich bestätigen).
Du weißt ich bin kein schlechter im Armdrücken aber nach spätestens 200-300km hatte ich keinen Bock mehr auf die Kuppelei und hab die Gänge so rauf- und runtergeprügelt.
Jetzt macht es sogar Spaß wenn an der Ampel beim einlegen niiiix mehr sich krachend bemerkbar macht sondern max. ein"klick". Da geht mir echt einer bei ab. :stumm:

DE KLICKER
FEZE

_________________
Der CRANK und sein neues Gewand nimmt Gestalt an!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 18:57
Beiträge: 272
Bilder: 93
@ Slashnick, ja genau, das wird es sein. Allerdings sind mir 300 EUR n`bisschen zu viel [WINKING FACE] Wollte halt in der Bucht nach den Teilen schauen. Daher die Frage, was genau man dazu alles braucht.
@ Feze, Jau, so geht´s mir mittlerweile auch, irgendwann fängt das mit dem Kuppeln an zu nerven. Ich würde halt gerne meine LSL Hebel behalten.

_________________
24


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 13:14
Beiträge: 189
Wohnort: Sauerländer in Westfalen
Cruising Ricardo hat geschrieben:
@ Slashnick, ja genau, das wird es sein. Allerdings sind mir 300 EUR n`bisschen zu viel [WINKING FACE] Wollte halt in der Bucht nach den Teilen schauen. Daher die Frage, was genau man dazu alles braucht.
@ Feze, Jau, so geht´s mir mittlerweile auch, irgendwann fängt das mit dem Kuppeln an zu nerven. Ich würde halt gerne meine LSL Hebel behalten.

Das Problem hatte ich vor 2 Jahren auch - und ich bin im Gegensatz zu Feze ein echtes Hemd. Dann hab ich einen neuen Zug für 12,99 verbaut und seitdem ist alles wieder gut und Touren werden nur durch die generelle Ausdauer und nicht die Hand reguliert. An meiner Triumph sieht das wiederum anders aus, da war die sogenannte "Mädchenkupplung" sehr sinnvoll. Ein Bild lade ich gleich mal hoch. Kostet ein Bruchteil und funktioniert erstklassig.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 13:14
Beiträge: 189
Wohnort: Sauerländer in Westfalen
Hier zu erkennen


Dateianhänge:
20170911_191936.png
20170911_191936.png [ 875.19 KiB | 577-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 22:32 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 23:45
Beiträge: 314
Bilder: 22
Wohnort: 48301 Nottuln
Nabend

Wenn es um eine wirklich leichtgängige und gleichzeitig kostengünstige wie auch Schraubergünstige Variante gehen soll,
wird man um eine Accossato Hebelei wohl nicht herumkommen...

_________________
1075

Und Tschüss


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 22:44
Beiträge: 410
Bilder: 13
Wohnort: Mainburg/Niederbayern
Mal doof gefragt:

Wenn ich den Hebel verlängere, komm´ ich da nicht mit dem Kupplungsspiel in Schwierigkeiten?? :schockiert: Oder ist der Unterschied am Hebelweg nicht so gravierend?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 13:14
Beiträge: 189
Wohnort: Sauerländer in Westfalen
Lemmi63 hat geschrieben:
Mal doof gefragt:

Wenn ich den Hebel verlängere, komm´ ich da nicht mit dem Kupplungsspiel in Schwierigkeiten?? :schockiert: Oder ist der Unterschied am Hebelweg nicht so gravierend?

Hab ich auch gedacht, war aber in der Praxis kein Problem.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Dienstag 12. September 2017, 07:51 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 23:51
Beiträge: 1193
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY
Huby hat geschrieben:
Nabend

Wenn es um eine wirklich leichtgängige und gleichzeitig kostengünstige wie auch Schraubergünstige Variante gehen soll,
wird man um eine Accossato Hebelei wohl nicht herumkommen...


Wenn ich mich doch nur so gewählt ausdrücken könnte :ka:

_________________
Der CRANK und sein neues Gewand nimmt Gestalt an!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 09:18
Beiträge: 1087
Haben die Hebel eine andere anlenkung? Liest sich etwas feminin. Och, da war ich in der mode boutique und hab schwer überteuert das teil mitnehmen müssen. Weil der hat gesagt und ich will auch. Hebel übersetzungen hat die Menschheit schon drauf. Wundert mich daher. Meine China Hebel sind besser als deine weil ich mehr bezahlt hab. Kann das wahr sein? Guy Martin fährt auf der gsxr Serie und hat das bunte wackel KlimBim wieder abbauen lassen.
Das liest sich wie der Gabel Beitrag oder Reifen. War die Geldtasche weit genug offen isses super. Kanns sein, dass einfach besser geht weils Neu ist. Schafft das ein neuer Serien Hebel auch? Also technisch nicht optisch.

_________________
Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 20:34
Beiträge: 129
Bilder: 7
Wohnort: Bochum
:ka:
Ich verstehe nix - bin wohl zu alt. :solace:

Habe mir aber Accossato geleistet und bin (zusammen mit der TDM Kupplung) mehr als zufrieden.
Meine SRX für “Build not bought 2018“ kriegt den jetzt auch.
Martin

_________________
_________________
Glück Auf!

41314132


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 13:14
Beiträge: 189
Wohnort: Sauerländer in Westfalen
Irgendwie so unentspannt von mancher Seite :) ich denke hier waren für jeden Geldbeutel brauchbare Lösungen dabei, die sicherlich auch alle prächtig funktionieren. Die Accossato ist da schon die Premiumlösung, aber sicherlich nicht für jeden notwendig.

Ich hätte aber nie gedacht, dass so viele die Kupplung bei der Trx als verbesserungswürdig ansehen. Ich bin wirklich eine Mimose was das angeht, auf einer Aprilia Mille zB würde ich keine 300km enges Geläuf ohne Schmerzen aushalten, deswegen auch der Umbau auf der Speed. Aber bei beiden Trx, die ich bisher besessen habe sowie auf denen, die ich mal gefahren bin, hatte ich nie das Problem, dass die Kupplungsbetätigung zu schwergängig ist. Fahrt ihr verstärkte Federn oder sind diese in die Jahre gekommen? Oder gibt es da eine gewisse Serienstreuung?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 13:46 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 23:45
Beiträge: 314
Bilder: 22
Wohnort: 48301 Nottuln
Jota hat geschrieben:


Ich hätte aber nie gedacht, dass so viele die Kupplung bei der Trx als verbesserungswürdig ansehen.


Wenn man die Kupplung unserer Trixie mal richtig verbessern möchte, sollte man mal über ne Anti Hopping Kupplung kurz AHK nachdenken....
Ich möchte sie nicht mehr missen...
Auf der Renne sowieso und auf der Straße sicher nicht von Nachteil....

_________________
1075

Und Tschüss


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 09:18
Beiträge: 1087
Aha. Dann haben die Hebel doch nur eine andere Farbe und bringen tatsächlich nicht mehr als eine Damen Hand Tasche. Lösung wäre auch ein schalt automat oder so abstimmen, dass nicht dauernd schalten musst wie die armen die zu kurz übersetzt haben. Oder mal ausdrehen und inner Stadt nicht auf die vierte schalten. Bei der ahk traust Dich ohne kupplung zurück schalten? Blibbert doch nicht. Oder verzögerst so dass Drehzahl passt und dann fest aufn schalt hebel treten? Und es tut nicht weh? Oder greifst schon an den Hebel.

_________________
Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. September 2017, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 18:57
Beiträge: 272
Bilder: 93
Martin hat geschrieben:
...zusammen mit der TDM Kupplung


Hallo Martin, welche Teile hast Du denn dann von der 900er übernommen? Kupplungsdeckel, Druckplatte und...?

Zu Accossato, gesehen hab ich die auch schon mal, und ich meine, dass die Kinematik/Lage der Drehpunkte und Hebel schon anders ist und damit auch die Hebelkräfte anders sind.

Ich flute jetzt den Bowdenzug erstmal mit Silikonspray. :d:

Schönen Tag noch
Richard

_________________
24


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. September 2017, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. August 2016, 23:39
Beiträge: 489
Bilder: 2
Wohnort: Biebertal
Ich habe ja einen Suzuki-Hebel verbaut (siehe mein Thread) ... Mit dem und den originalen Federn (erst waren "verstärkte" verbaut), kann ich über zu hohe Betätigungskräfte null meckern .. Wichtig ist tatsächlich, dass man den Zug mal ausbaut, an die Decke hängt und ordentlich mit Bowdenzugspray flutet/durchspült .... da kommt schon einige Rostbrühe raus:

Dateianhang:
IMG_7634.jpg
IMG_7634.jpg [ 686.69 KiB | 380-mal betrachtet ]

_________________
Per aspera ad astra :yes:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. September 2017, 14:04 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 23:51
Beiträge: 1193
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY
@Willi

So ist richtig, nur die Meisten kennen nur tanken und Öl schauen :d: Dann siehr man auch gleich ob die Seele noch was taugt oder schon spröde ist.

Und da ich ein faules Schwein bin und das erst nicht seit gestern empfehle ich diesen Menschen einen Teflonzug.

_________________
Der CRANK und sein neues Gewand nimmt Gestalt an!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtgängige Kupplung
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. September 2017, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. August 2016, 23:39
Beiträge: 489
Bilder: 2
Wohnort: Biebertal
Ach ja... und ggfs. dieses kurze Stück Kunstoffumhüllung am unteren Ende des Zuges/Hülle ersatzlos entfernen. Das soll wohl verhindern, dass da Schmutz reinkommt, bezweckt aber auf Dauer das Gegenteil und klemmt den Zug ein .... :klugscheisser:

_________________
Per aspera ad astra :yes:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de