trx850

TRX850.de

Das deutschsprachige Forum rund um die TRX 850
Sitelogo
Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 11:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Funktioniert meine Kupplung richtig?
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 10:01
Beiträge: 223
Bilder: 18
Wohnort: Bautzen
Hallo miteinander. Hab heute auf LSL Hebel umgerüstet, Spiel des Hebels auf 10mm eingestellt. Was mich stört bzw. was meine Frage ist, ist es normal das im aufgebockten Zustand wenn ich den 1.Gang einlege und die Kupplung ziehe dass das Rad sich dreht? Auch knallt der Gang ziemlich rein, ist das bei kalten Motor normal? Finde auch das die Kupplung recht schwer geht oder ist das so bei der TRX? Gut habe auch die kurze Variante von LSL genommen was sicher auch dazu beiträgt. Bin nun verunsichert ob meine Kupplung richtig geht oder vielleicht gar nicht richtig trennt. Hab die TRX erst seit einer Woche daher frage ich. Danke schonmal für eure Hilfe.LG, Sandro.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 11:55
Beiträge: 1768
Bilder: 25
Wohnort: In der Nähe von der Wümme
Moin , das das Rad sich mitdreht macht meine auch !Kannst du es mit der Hand stoppen ?
Die Kupplung ist als Männerkupplung bekannt und normal das sie schwerer geht , abhilfe schafft die Kupplung der TDM 900.
Wenn du die Shorty's hast versuche sie mal einwening strämmer zustellen weil dir ein stück Kupplungsweg fehlt , hat damals ( bei meinem TRX Motor) auch geholfen.

_________________
4180

Gruß Frank


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 10:01
Beiträge: 223
Bilder: 18
Wohnort: Bautzen
Ja man kann es anhalten. Also alles okay? Danke für den Tipp also stelle ich lieber kaum bzw. kein Spiel ein?
LG


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 09:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. September 2014, 02:25
Beiträge: 1175
Bilder: 116
Wohnort: Hohenhameln-Bierbergen
SandroTRX hat geschrieben:
Also alles okay?


Moin Sandro,
dass das Hinterrad bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung am Drehen ist, ist dann in Ordnung wenn du sicherstellen kannst, dass die Kupplung sauber trennt. Das könnte man zumindest behelfsweise damit testen, ob deine Standgasdrehzahl sinkt wenn du bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung (Hinterrad dreht sich) mal das Hinterrad anhältst. sinkt die Standgasdrehzahl, trennt deine Kupplung nicht vernünftig und du musst nachstellen.

Ich persönlich stelle das Kupplungsspiel immer so ein, dass es beim einlegen des 1. Gangs nicht so kracht. D.h. relativ geringes Spiel. Ist aber rein Subjektiv und wenn du dann bei 0 Spiel angekommen sein solltest könnte es evtl. sein, dass Stahl- und Reibscheiben einfach mal neu gemacht werden sollten. Bei der Gesamtanzahl an Stahl- und Reibscheiben summieren sich die Zehntel schnell und der Hebelweg am Kupplungsdeckel ist nicht allzugroß.

_________________
1082


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1323
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Ich kenne das ebenfalls nicht anders von der TRX. Vor allem nach längeren Standzeiten (die bei mir die Regel sind...), klebt die Kupplung ein wenig. Abhilfe schafft, vor dem Anlassen, die TRX mit eingelegtem zweiten Gang und gezogener Kupplung ein Stückchen zu schieben. Man spürt dann tatsächlich, wie sich die verklebten Scheiben lösen und dann knallt der erste Gang auch nicht mehr so derb.

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 10:01
Beiträge: 223
Bilder: 18
Wohnort: Bautzen
Hm okay. Bin sie ja nur kurz Probegefahren, hab den Eindruck das sie recht direkt losfährt. Dachte laut Langstreckentest das die Kupplung sehr robust ist? Meun soll angeblich erst 15000km runterhaben. Wie gesagt nur der erste knallt so rein. Denn Test mache ich mal. Danke. LG.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1323
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Ne TRX-Kupplung hält bei den meisten ewig...

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 10:01
Beiträge: 223
Bilder: 18
Wohnort: Bautzen
Wie würde man eigentlich eine verbrauchte Kupplung benerken. Bei der Probefahrt hatte ich keinerlei Probleme beim Schalten.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. August 2016, 23:39
Beiträge: 522
Bilder: 2
Wohnort: Biebertal
Meine Kupplung ging auch erst sauschwer zu ziehen .... War beim Vorbesitzer neu reingekommen ... Es stellte sich heraus, dass eine Lukas TRW Nachrüstkupplung verbaut war ... Mitsamt den im Set enthaltenen "verstärkten" Federn ... Das war ganz großer Mist ... Diese Federn sind viel zu hart.

Rückrüstung auf orginale Federn brachte eine eklatante Verbesserung. Zudem habe ich den Kupplungszug mal ordentlich geschmiert und dieses kurze Stück Umhüllung am unteren Ende des Zugs entfernt. Das soll wohl das Eindringen von Schmutz verhindern, bewirkt aber, dass der Zug dort schwergängig läuft ....

Seitdem tuts die Kupplung ohne jeden Grund zur Klage.

10mm Spiel kommt mir übrigens reichlich viel vor ... Stelle den Zug so ein, er bei jeder Lenkerstellung gerade so nicht unter Spannung steht. Dazu reichen eigentlich 3-4 mm, gemessen an dem Spalt zwischen Hebel und Armatur ...

Kurze Hebel sind meiner Meinung nach aber ohnehin überflüssiger Firlefanz ... der in diesem Fall auch noch deutliche Nachteile bei der Funktionalität mit sich bringt ... :warn:

Und schließlich könnte es sein, dass sich die Lamellen in die Führungen des Korbs eingeschlagen haben. Vorsichtiges Schlichten dieser Unebenheiten läßt die Kupplung wieder sauber(er) trennen ....

Und ganz zum Schluß: Ein leichtes Schlagen (wegen mir auch Krachen) beim ersten Gang ist nicht ungewöhnlich ... Kennt man eigentlich von den meisten Mopeds ... Kommt halt auf die Ausprägung an, ab wann es "unnormal" ist ....

_________________
Per aspera ad astra :yes:


Zuletzt geändert von Speedy-q am Sonntag 21. Januar 2018, 10:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 10:01
Beiträge: 223
Bilder: 18
Wohnort: Bautzen
Ja werde nochmal nachstellen. Die kurzen Hebel fand ich so schick. Am optimalsten wäre zwischen kurz und original Länge gewesen. Aber wird schon gehen, hab ja Muckis ;-). Was stellt man eigentlich unten am Kupplungsdeckel ein? Ist doch auch zur Einstellung oder? Was eignet sich am besten zum abschmieren des Kupplungsseils, Silikonspray soll gehen?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. August 2016, 23:39
Beiträge: 522
Bilder: 2
Wohnort: Biebertal
Eine Sehnenscheidenentzündung wäre mir der Spaß nicht wert ... Das könnte eine ganze Saison versauen :klugscheisser:

Zum Schmieren gibt's spezielles Bowdenzugspray ... Das sich auch für teflonummantelte Züge eignet.
Da unsere Züge aber nackter Stahl sind, kannst du jedes dünnflüssige Öl nehmen ...

Vorher den Zug gut mit WD 40 spülen ... Dazu ausbauen und senkrecht hängen ....

Zur Schmierung taugt WD 40 aber nur bedingt ....

Einstellung unten: Grobeinstellung, Einstellung oben: Feineinstellung .... Letztlich kein Unterschied in der Wirkung ....

_________________
Per aspera ad astra :yes:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 10:01
Beiträge: 223
Bilder: 18
Wohnort: Bautzen
Hey nicht so negativ ;-). Bin eh der Wenigfahrer, mal sehen wie es sich in der Praxis so machen wird. Danke für die Tipps. LG.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 11:34 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 22:04
Beiträge: 38
Bilder: 0
Batman hat geschrieben:
Die Kupplung ist als Männerkupplung bekannt und normal das sie schwerer geht ,


Als Reverenz für eine Männerkupplung gilt immer noch die Seilzug Kupplung einer Köwe 900SS von 1978. [THUMBS UP SIGN]


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 10:01
Beiträge: 223
Bilder: 18
Wohnort: Bautzen
Also es geht noch viel schlimmer ;-)?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 11:55
Beiträge: 1768
Bilder: 25
Wohnort: In der Nähe von der Wümme
Schlimmer geht immer :cooler:
...ich hab ne Muschikupplung ...hab mir in dem 900er Motor die verstärkten Federn ein gebaut damit ich wenigstens ein wenig Rückmeldung habe .

_________________
4180

Gruß Frank


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 00:52
Beiträge: 305
Bilder: 14
Wohnort: Waldbronn
Speedy-q hat geschrieben:
...Kurze Hebel sind meiner Meinung nach aber ohnehin überflüssiger Firlefanz ... der in diesem Fall auch noch deutliche Nachteile bei der Funktionalität mit sich bringt ... :warn:....


Stimmt, wer sich solchen Humbug dranschraubt, ist :ss:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1323
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Ich hab mir den 900er nur deswegen eingebaut, damit ich kurze Hebel bedienen kann... :lol:

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 00:52
Beiträge: 305
Bilder: 14
Wohnort: Waldbronn
oder so [THUMBS UP SIGN]


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 18:57
Beiträge: 336
Bilder: 109
Ich bau im Frühjahr auch auf die TDM 900er Kupplung um!!!! :d:
Kann´s kaum erwarten und bin schon echt gespannt :hurra:

_________________
24


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 10:01
Beiträge: 223
Bilder: 18
Wohnort: Bautzen
So liebe Leute komme gerade aus der Garage und hatte Erfolg. Kupplungsbowdenzug mit Brunox Spray behandelt und, ich traue es mir gar nicht zu sagen, Einbaufehler behoben. Ohweia, es darf auch gelacht werden ;-). Habe vergessen die Hülse aus dem Originalkupplungshebel in den LSL Hebel zu übernehmen und hab nicht darauf geachtet das der LSL an Bedienamartur für Blinker etc. anschlägt :datz: . Nun sitzt der Hebel richtig und Hülse ist drin und die Kupplung lässt sich wunderbar bedienen, geht schön leicht auch mit den kurzen Hebeln. :sauf: . Nun mag ich meine TRX wieder :applaus: . Ach so Rad dreht sich bei gezogener Kupplung und Gang drin leicht mit, lässt sich aber anhalten und Drehzahl verändert sich dabei nicht.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 15:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. September 2014, 02:25
Beiträge: 1175
Bilder: 116
Wohnort: Hohenhameln-Bierbergen
css666 hat geschrieben:
Batman hat geschrieben:
Die Kupplung ist als Männerkupplung bekannt und normal das sie schwerer geht ,


Als Reverenz für eine Männerkupplung gilt immer noch die Seilzug Kupplung einer Köwe 900SS von 1978. [THUMBS UP SIGN]


Die erste V-Max von YAMAHA ist aber auch so ein Popeye-Unterarm-Former.....

_________________
1082


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Januar 2018, 17:55 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 23:45
Beiträge: 371
Bilder: 25
Wohnort: 48301 Nottuln
Moin

Für Leute die ne Leicht zu betätigende Kupplung schätzen kann ich ne Accossato Kupplungsamatur wirklich empfehlen....
Der Umbau auf TDM900 Deckel entfällt.

Beste Grüße aus der
www.Bergwerkstatt.de

_________________
1075

Und Tschüss


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2014, 18:24
Beiträge: 75
Bilder: 15
Wohnort: Erlangen
SandroTRX hat geschrieben:
Wie würde man eigentlich eine verbrauchte Kupplung benerken. Bei der Probefahrt hatte ich keinerlei Probleme beim Schalten.


Servus Sandro,

die erste Kupplung hat bei mir 160.000km gehalten.
Daß sie dann hinüber war, habe ich gemerkt, als Drehzahl und Geschwindigkeit unter Zug
nicht mehr zusammengepaßt haben. Drehzahl war zu hoch => Kupplung rutscht.
Viel Spaß mit Deiner Neuerwerbung [THUMBS UP SIGN]

Grüße
Michael

_________________
Schon länger her... Denke gern dran zurück...
411


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 18:11 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. März 2015, 18:12
Beiträge: 28
Wohnort: 24113 Kiel
Huby hat geschrieben:
Moin

Für Leute die ne Leicht zu betätigende Kupplung schätzen kann ich ne Accossato Kupplungsamatur wirklich empfehlen....
Der Umbau auf TDM900 Deckel entfällt.

Beste Grüße aus der
http://www.Bergwerkstatt.de


Moin Huby,

ist das eine Standard-Armatur oder gibts was passend direkt für die Trixxe...?

Danke und viele Grüße, Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 20:26 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 23:45
Beiträge: 371
Bilder: 25
Wohnort: 48301 Nottuln
Hallo Christpoph

das ist ne komplette Amatur die man einfach nur montieren muß...
ich poste bei Gelegenheit mal ein Bild......

_________________
1075

Und Tschüss


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de