trx850

TRX850.de

Das deutschsprachige Forum rund um die TRX 850
Sitelogo
Aktuelle Zeit: Dienstag 11. Dezember 2018, 11:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 29. Oktober 2018, 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 00:52
Beiträge: 355
Bilder: 14
Wohnort: Waldbronn
Nabend zusammen,

ich habe für meine Umgebaute / T850R jetzt einen gebrauchten Mikuni TDMR 40 gekauft
und möchte gerne den Ansaugbereich in Angriff nehmen.

Stand der Dinge: auf dem TDMR 40 sind Adapter von Topham für die Yamaha-Gummischnorchel verbaut.

Bild

Nach wie vor gewünschte Auslegung: frühes starkes Drehmoment ist bevorzugt / hohe Spitzenleistung ist zwar nicht egal, aber im Vergleich zu einer starken, "breiten" Mitte zweitrangig.
Die Karre wird ausschließlich zum Schwarzwaldpesen benutzt.

Fragen, die mir z. Zt. durch die Rübe gehen und deren Beantwortung oder Tips / Erfahrungen dazu mir sehr helfen würde:
(Mir ist klar, dass ich diesbezügliche Erkenntnisse / Empfehlungen nicht ohne weiteres 1:1 von der Trixie oder 4tx mit ihren 270° / 450° Versatz auf meine 3vd mit 360° / 360° Versatz übernehmen kann, zumal auch Luftfilter und Luftfilterkasten anders als bei der TRX sind.)

Empfehlenswerte Länge Ansaugweg (z.B. ab Gasschieber oder OK Vergaser ohne Adapter)?
Oder auch anders gefragt: Sind Ansauglängen und Ansaugdurchmesser, die auf dem BDST 38 gut funktionieren ebenfalls für den TDMR 40 gut?
Empfehlenswerte Aufweitung im Ansaugweg? (Mein alter Kenntnisstand: Über Trichter- oder Schnorchellänge eine Aufweitung auf 1,2-fachen Durchmesser + 10 mm Endlippe).

Wie lang sollte ein Splitter sein? Reicht dafür das kurze Adapterstück?
Macht es Sinn, vorhandenen Adapter, Gummirohre und Splitter zu kombinieren?
Das führt zur Frage: Falls Splitter länger sein müssen als der vorhandene Adapter, könnte man ggfs. den Splitter in die Gummischnorchel ragen lassen?
Der Originalvergaser hat ja bereits einen trichterförmigen Einlass. Der aufsitzende Gummischnorchel schnürt aber erstmal wieder den Ansaugquerschnitt ein. Taugt das überhaupt was? (Würde mich eher wundern und könnte ich dann ja jetzt beim neuen Vergaser / neuen Ansaugweg direkt besser machen.)

Falls es am besten ist, die Gummischnorchel wegzulassen und statt dessen einen Trichter drauf zu setzen:
Trichter auf den vorhandenen (bereits exponentiell aufgehenden) Adapter setzen oder besser einen enstsprechend längeren Trichter ohne das Adapterstück direkt auf den zylindrischen Vergasereingang setzen?


Hoffe auf ein bisschen Kennerhilfe,
Grüße
Ralf


Zuletzt geändert von Tangomann am Mittwoch 14. November 2018, 00:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. Oktober 2018, 22:27 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 09:54
Beiträge: 315
Bilder: 29
KLICK
Vielleicht hilft das schon mal weiter... [WINKING FACE]

_________________
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage...
Gruß MaNa
------
Ich weiß, die Stimmen sind nicht echt...,
...aber sie haben großartige Ideen!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Oktober 2018, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 09:18
Beiträge: 1381
Also, die zamgewachsenen haben eine Länge von 56 bzw 65 mm, die zwei einzelnen sowie die montierten ca. 30 mm. Jeweils mit anderen einlaufradien. 0, 15 grad, 30 grad und radius 3 cm, jedenfalls runde ich immer den einlass über den Horizont. Wie siehst schauen die splitter ordentlich über die trichter weit in die vergaser rein. Wenns zu kurz sind, wirds schlimmer als ohne. Meine rechnereien hatte ich am alten laptop. Erinnere mich an drei längen. Eine war noch im vergaser ( man misst vom ventil weg ), eine brauchbare und eine war bereits überm tank. Da war einzelhubraum, drehzahl usw gefragt.
Mein tipp, probieren.BildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-T560 mit Tapatalk

_________________
Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 12. November 2018, 09:02 
Offline

Registriert: Montag 6. Oktober 2014, 12:20
Beiträge: 187
Bilder: 1
Also ich fahre seit dem es das Drehmoment-Kit von Ryna gb die 20mm Ansaugwegverlängerung und muss sagen, dass das super läuft.

Einzig die Splitter wurden vor Jahren von Steven Topham bei einer Abstimmung auf dem Prüfstand rausgemacht mit der Aussage, das diese nach abstimmung nicht mehr nötig und die Leistungskurven besser ohne splitter waren. ich kann das nicht beurteilen.
Als ich mein Motorrad wiederbekam, war es ein anderes. ! :)

die Ansaugwegverlängerung wird zwischen Tophamaufsatz (Trichter für Luftfiltermontage) und den Vergansern montiert.
viele Grüße
Björn

_________________
3735


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 12. November 2018, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 14:15
Beiträge: 148
Bilder: 7
Wohnort: 77736 Zell a.H.
Meine Splitter gingen bis 2mm vor den Gasschieber montiert und abgestimmt damals von Ryna.

_________________
Der Gasgriff ist mein Freund,ich würge Ihn trotzdem.
Bj 96 Keihin FCR40 BOS KN 20 Jahre Fun
und jetzt Tdm 900
Grüße aus dem Black-Forest
962


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de