trx850

TRX850.de

Das deutschsprachige Forum rund um die TRX 850
Sitelogo
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. Juni 2018, 13:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 17:00 
Offline

Registriert: Freitag 14. November 2014, 17:19
Beiträge: 34
Wohnort: NRW
Helau,
nach dem Wechseln der Beläge und Zurückdrücken der - nicht super gepflegten - Bremskolben hinten, haben diese es sich im Sattel gemütlich gemacht und bewegen sich gar nicht mehr. Bremshebel zigfach betätigt! Genug Bremsflüssigkeit, keine Luft, nix undicht.. bekomme die Kolben auch nicht mit einer Zange o. ä. zu greifen, da sie nur n paar mm rausgucken. Bremsschlauch lösen, Druckluft reinblasen bin ich auch eher pessimistisch.. Was tun?

Gruß Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 11:55
Beiträge: 1727
Bilder: 25
Wohnort: In der Nähe von der Wümme
..bischen WD 40 an die Kolben und mit Druckluft , ne andere Chance wirst du kaum haben .

_________________
4180

Gruß Frank


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 09:18
Beiträge: 1280
Raus damit und reinigen. Fetzen, pressluft, keine finger sondern holzerl zwischenlegen. Evtl dichtungen wechseln, mit spülmittel schmieren. Mach ich fast jedes Jahr.

_________________
Und wenn einer nicht über sich selbst lachen kann, mach halt ich das.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 18:18 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 12:24
Beiträge: 845
Bilder: 10
Wohnort: Köln Pesch
Tach
Wenn die Koben nicht mit Pumpen rauskommen dürfte die Pumpe hin sein oder noch zuviel Luft im System!
Flüssigkeit lässt sich (fast) nicht Komprimieren,also muss der Druck der Pumpe die Kolben rausdrücken!
Zerlegen danach und vernünftig Reinigen.....frach Richie,der hatt´s gerade gemacht!

_________________
jeruss uss Kölle


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1285
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Zange raus, auslaufende Bremsflüssigkeit auffangen und auf den Kolben träufeln. Das kann die alte Kruste anlösen. WD40 is viel zu flüchtig. Wenn die BF ein paar Tage lang auf die Krusten eingewirkt hat, kannst mal mit nem Hartholzbrettchen versuchen, den Kolben wieder in die Parallele zu drücken.

Die Kolben nicht außen mit ner Metallzange greifen, die Oberflächen dürfen nicht vermackt werden!

Alternative wäre eine Zange für den Innenangriff am Kolben, sowas hat aber auch nicht jeder im Regal liegen. Oder ein saugend passendes Stück Rundstab aus Harzholz in den Kolben stecken, dann hast mehr Hebelwirkung und auch ein Opferfleisch für die Rohrzange.

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 18:57 
Offline

Registriert: Freitag 14. November 2014, 17:19
Beiträge: 34
Wohnort: NRW
Hab die Kolben raus. Druckluft ging nicht. Sattel zerlegt, ins Gefrierfach, danach von außen erhitzt. Konnte die Kolben dann schnell rausziehen, bevor sie sich auch ausdehnen.

Hatte auch schon den Zylinder in Verdacht, hat allerdings bisher gebremst u Pedal gab nicht nach. Kann man den irgendwie überprüfen?
Na ja, mache sauber u bau erstmal wieder zusammen.

Muss ich mir zum Einbau der Kolben Bremsenpaste von ATE besorgen, oder gibt's da auch ne Alternative, die man in der eigenen Garage hat?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 21:42 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 22:55
Beiträge: 259
Bilder: 2
Wohnort: Düsseldorf
Sauber! :thumbs:

Ja, wie Adler schrieb, ich hab den Spaß gerade hinter mir. Zerlegen kann ich und putze meistens gerne (zumindest am Mopped). Der Spaß begann bei mir beim Befüllen und Entlüften... an die innere Entlüfterschraube kommt man ganz hervorragend! :censored:

Grüße, Richie


Dateianhänge:
IMG-20180210-WA0032.jpg
IMG-20180210-WA0032.jpg [ 85.49 KiB | 875-mal betrachtet ]
IMG-20180210-WA0027.jpg
IMG-20180210-WA0027.jpg [ 75.43 KiB | 875-mal betrachtet ]

_________________
38
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 23:50 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 22:04
Beiträge: 37
Bilder: 0
@Richie
Könntest Du mal erklären, wie dieses neuwertige Erscheinungsbild zu stande kommt? :confused:
Bist Du ausgebildeter Restaurator, oder haste uns für´s Foto Neuware abgelichtet? :escape:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 08:57 
Offline

Registriert: Freitag 14. November 2014, 17:19
Beiträge: 34
Wohnort: NRW
Richie hat geschrieben:
Sauber! :thumbs:
Der Spaß begann bei mir beim Befüllen und Entlüften... an die innere Entlüfterschraube kommt man ganz hervorragend! :censored:

Grüße, Richie


Also meine glänzt weniger! Entlüften kannst du doch, ohne den Sattel an der Scheibe zu haben - Brettchen zwischenklemmen..

Wie hast du die Kolben wieder reingedrückt (geschmiert)?
Gruß
B.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 11:55
Beiträge: 1727
Bilder: 25
Wohnort: In der Nähe von der Wümme
Cennay hat geschrieben:
Richie hat geschrieben:
Sauber! :thumbs:
Der Spaß begann bei mir beim Befüllen und Entlüften... an die innere Entlüfterschraube kommt man ganz hervorragend! :censored:

Grüße, Richie


Also meine glänzt weniger! Entlüften kannst du doch, ohne den Sattel an der Scheibe zu haben - Brettchen zwischenklemmen..

Wie hast du die Kolben wieder reingedrückt (geschmiert)?
Gruß
B.

...ich hatte mir nen Repsatz für die Bremse hinten im Netz gekauft da war neben den Dichtungen auch son Jimmy Glitschy Zeug bei ...das funzt wunderbar !!

_________________
4180

Gruß Frank


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 12:12 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 22:55
Beiträge: 259
Bilder: 2
Wohnort: Düsseldorf
Hallo ihr Bremsenreiniger! :thumbs:

Genau, das Zeug was Frank beschreibt habe ich auch benutzt. Hauchdünn reicht. ATE Bremszylinderpaste ist auch super. Die 180g Tube reicht allerdings für uns alle hier ein Moppedleben lang!
@css666 hab das Ding nur mit etwas Zeit & Geduld gereinigt. Zahnbürste, WD40, Bremsenreiniger etc. ...wie man das halt so macht? :ka:

Grüße
Richie

_________________
38


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 16:02 
Offline

Registriert: Freitag 14. November 2014, 17:19
Beiträge: 34
Wohnort: NRW
Also die Bremspumpe ist hinüber - Bremsschlauch abgeschraubt, kommt gar nichts raus. Vielleicht hat ja jemand noch was passendes rumliegen oder nen Tipp?
Passen auch Bremszylinder von anderen Modellen?
Gruß B


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 17:59
Beiträge: 13
Wohnort: Köln
Moin,

gem. Yamaha Ersatzteilkatalog haben die Pumpen z.B. der FJ 1200, XJ600 , YZF 750R und TRX alle die gleichen
Ersatzteilmittelnummern.
Die ersten drei Nummern sind immer Modellspezifisch unterschiedlichaber dann kommt -2583V-00
Also würde ich davon ausgehen, das sie untereinander austauschbar sind.
Sind alles 14 er Pumpen.
Wenn ich mal ein Austauschteil oder ne Bestellnummer suche ist der Katalog unentbeerlich.
Lohnt immer, da zuerst rein zu schauen.

Gruß

Tom

_________________
Ganzjahresfahrer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 02:51 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 23:51
Beiträge: 1433
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY
Cennay hat geschrieben:
Also die Bremspumpe ist hinüber - Bremsschlauch abgeschraubt, kommt gar nichts raus. Vielleicht hat ja jemand noch was passendes rumliegen oder nen Tipp?
Passen auch Bremszylinder von anderen Modellen?
Gruß B


Mojn Bernd,

so wie ich dich kenne isset egal Hauptsache et pumpt. Sowatt hab ich für kleine 30 Taler mitsamt Stahlflex.

_________________
Der CRANK und sein neues Gewand nimmt Gestalt an!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 15:15
Beiträge: 11
Wohnort: 59199 Bönen
Moin,

zebulon1960 hat geschrieben:
gem. Yamaha Ersatzteilkatalog haben die Pumpen z.B. der FJ 1200, XJ600 , YZF 750R und TRX alle die gleichen
Ersatzteilmittelnummern.
Die ersten drei Nummern sind immer Modellspezifisch unterschiedlichaber dann kommt -2583V-00
Also würde ich davon ausgehen, das sie untereinander austauschbar sind.

Da würde ich vorsichtig sein. Das kann passen muss aber nicht!
Normalerweise sieht das so aus:
Die ersten drei Nummern geben das Modell an in welchem die Teile zuerst verbaut wurden.
Am zweiten Nummernblock lässt sich erkennen um welches Bauteil es sich handelt.

Zum Beispiel haben die Lagerschalen der Kurbelwelle in der Mitte normalerweise 11416, die Lagerschalen für Pleuel 11656.
Wenn die ersten drei Nummern unterschiedlich sind wurde an den Teilen irgendwas geändert oder die Teile sind komplett unterschiedlich.

_________________
Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 17:18 
Offline

Registriert: Freitag 14. November 2014, 17:19
Beiträge: 34
Wohnort: NRW
Danke für alle Antworten und PNs. Habe mittlerweile eine Gebrauchte geordert.
Komme bei nicht bestandener Funktionsprüfung auf euch zurück.
VG B


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 18:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. September 2014, 02:25
Beiträge: 1169
Bilder: 117
Wohnort: Hohenhameln-Bierbergen
stone hat geschrieben:
Zum Beispiel haben die Lagerschalen der Kurbelwelle in der Mitte normalerweise 11416, die Lagerschalen für Pleuel 11656.
Wenn die ersten drei Nummern unterschiedlich sind wurde an den Teilen irgendwas geändert oder die Teile sind komplett unterschiedlich.


Moin Bernd,
danke für deine Info. Ich hätte jetzt allerdings gedacht, dass der Änderungsstand immer ganz am Ende, also nach dem Bindestrich, geführt wird :confused: So z.B. für diese Zündspule 13S-82310-00 und -00 steht für den Änderungsstand, dachte ich.

_________________
1082


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 15:15
Beiträge: 11
Wohnort: 59199 Bönen
Wenn ein Bauteil verändert wurde steht das hinten, da liegst Du richtig.
Mit "geändert" meinte ich komplett verändert. Die Pleuel der XJR1200 z.B. wurden für die XJR1300 komplett neu gemacht. Andere Form und deutlich leichter. Von den Maßen her lassen die sich aber untereinander tauschen.
Bevor ich hier jetzt haufenweise Beispiele bringe ist hier eine Übersicht zu dem Thema:
Dateianhang:
y_part_number.JPG
y_part_number.JPG [ 228.2 KiB | 652-mal betrachtet ]


Dateianhänge:
y_part_number2.JPG
y_part_number2.JPG [ 124.22 KiB | 652-mal betrachtet ]

_________________
Gruß
Bernd
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 09:48 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 23:51
Beiträge: 1433
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY
Moin nach Bönen,

das nenne ich mal eine wertvolle Info, danke Dir.

@master
kann man das im Downloadbereich parken?

FEZE

_________________
Der CRANK und sein neues Gewand nimmt Gestalt an!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremskolben verklemmt
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 10:07 
Offline

Registriert: Freitag 4. August 2017, 07:45
Beiträge: 32
Wohnort: Wiesbaden
Cennay hat geschrieben:
Hab die Kolben raus. Druckluft ging nicht. Sattel zerlegt, ins Gefrierfach, danach von außen erhitzt. Konnte die Kolben dann schnell rausziehen, bevor sie sich auch ausdehnen.


Geile Idee!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ruvhanta und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de