trx850

TRX850.de

Das deutschsprachige Forum rund um die TRX 850
Sitelogo
Aktuelle Zeit: Dienstag 19. September 2017, 22:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 01:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Mahlzeit.

Vor paar Jahren im Kreise Getreuer sollts nicht sein. Ein böser Zahn hats mir vor Ort versaut, ich hab so gut wie nix vom linksrheinischen gesehen außer von Mulhouse her einmal auf den Grand Ballon und ein Stückchen der Route des Cretes. Dann musste ich abbrechen. Das Versäumte kann und möchte ich dieses Jahr endlich nachholen und habe ein paar Tage Zeit dafür.

Drum wollte ich hier mal nachfragen, welche Strecken denn besonders empfehlenswert sind, wo man besser garnicht langfährt und was es besonderes zu beachten gilt.

Zeitfenster: Montag bis inklu Donnerstag
Tagesetappen: Bis etwa 300km (Di+Mi; Mo+Do sind neben An- und Abreise zusätzliche Schlenker bis ca. 150km möglich)

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen und Vorschläge! :-)

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 06:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 13:14
Beiträge: 180
Wohnort: Sauerländer in Westfalen
Da hänge ich mich mal als leiser Zuhörer rein, das steht für Mai bei mir auch auf der Agenda :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 07:50 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 23:51
Beiträge: 1150
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY
Moin Martin,

gut das Du in der Woche dort touren willst. Da kann man z.B. auch die ganzen Ballons abfahren, ansonsten gilt die gelben nicht zu flott zu befahren da die inzwischen heiß auf Moppeds sind. Nimm lieber die kleinen Strecken "dazwischen" da geht's auch fein rauf und runter. Da der Asphalt sehr griffig ist sollten die Reifen nicht zu alt sein sonst musst Du vor Ort neue holen.

Ich persönlich bin am liebsten im Nordwesten der Vogesen zugange, ist nicht so überfahren und die Unterkünfte günstiger.

Wann willse denn dahin? Muss auch noch ne Woche im Kalender eintragen, könnten wir wenn Du Bock hast zusammen erfahren. Hast mir damals auch echt leid getan.

Feze

_________________
Es gärt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 08:19 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 23:41
Beiträge: 619
Bilder: 11
Hallo Martin,

ich wünsche dir eine vergnügliche Vogesenrunde und denke daran,
ein Titanmantel für meinen ESD genügt. [WINKING FACE]

Erfreuliches Wetter wünscht
Eugen

_________________
Man muss überlegen, was man haben will. Es könnte passieren, dass man es bekommt!

413


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 16:05
Beiträge: 629
Bilder: 10
Wohnort: Schöppingen
Hallo!

Heute konnte ich das im Büro nicht posten... falls es noch jemanden außer Merry (der hat es schon auf anderem Wege bekommen) interessiert, hänge ich das mal noch hier dran.

Vor einigen Jahren waren Siggi und ich auch nur eine knappe Woche im Elsass/Vogesen.
Dabei haben wir ein sehr angenehmes, familiäres und Motorradfahrerfreundliches Hotel entdeckt. Es war "zufällig" auch Partnerhaus vom "Tourenfahrer". So lagen im Haus auch fertige Roadbooks für die Region aus. Top!
Für die, die nicht französisch sprechen, keine Sorge! Die Chefin (ich glaube sie war es) spricht einwandfrei deutsch.
Das Preis/Leistungsverhältnis ist völlig OK... kein Dumping aber machbar. Die Küche ist klasse!!! Das Frühstück für französische Verhältnisse angenehm ausführlich und nicht "nur" Croissant mit Cafe! Die Motorräder sind im Hof in einer Remise gut untergebracht. Direkt vor der Tür fängt der Spaß an! Relativ einsam an einer eher kleinen Landstrasse gelegen ist es im Grenzgebiet zum Elsass/Vogesen der ideale Ort für Tagesausflüge! Abends eine schöne Einkehr mit ausgezeichnetem Essen und Trinken (auch schönes Bier!)!!! Da kann man sich von den Elsässischen Spezialitäten mächtig amüsieren lassen! Neben dem Fahren dort auch ein nicht zu unterschätzendes Highlight des Tages!!! Sollte man nicht auslassen!! Ein paar Euros macht das aber schon aus... aber ist ja auch Urlaub [WINKING FACE] Unterwegs muss man sich dann nicht auf irgendwelche Pizzen einlassen... "zu Hause" im Hotel ist es einfach leckerer! Wenn es zu teuer wird... Flammkuchen haben die dort natürlich auch... muss ja nicht das Menü zu 35 € sein.... oder doch?! *lach* ... man ist ja schließlich in Frankreich!

Hier der orig. Link zum Hotel ==> Les Bagnelles Wir kommen gerne wieder!!
Und hier noch ein Link von der Tourismuszentrale mit dem Hotel ==> Les Bagnelles
An Wochenenden und in den Ferien unbedingt vorbestellen!!
@Merry: Von Dir bis zum Hotel sind es etwa 350 KM... also kein Ding.

Da es im Hotel schon ausreichend Roadbooks gab ist es an sich fast nicht nötig andere Vorbereitungen zu treffen... aber der Tourenfahrer ist auch online eine gute Empfehlung. Wer ein Abo hat kann die Touren kostenfrei fürs Navi runterladen. Sonst sind ein paar wenige Euros fällig... oder man macht sich das mit den Tipps selbst fertig.

Hier der Link zum Tourenfahrer ==> Tourenfahrer Datenbank

Einfach in der Suche "Vogesen" eingeben. Den Massstab vergrößern und die Strecken checken. Unten stehen dann auch die Links. Die Tipps "passen" schon ganz gut wenn man sich nicht selbst alles raussuchen möchte...

Empfehlenswert sind die Michelin-Karten im Massstab 1:150.000 mit den Blattnummern 315 (Elsass) und 314 (Vogesen)! Aber... wem erzähle ich das?! [WINKING FACE]

Das Elsass sollte man nicht unterschätzen... auch da kann man fein fahren! Tipps wie schon gesagt in der Tourenfahrerdatenbank.... oder einfach nur frei aus dem Bauch heraus. Vielleicht ne gute Idee für den indirekten Rückweg...

Wir haben sehr viel Spaß gehabt und wünschen diesen auch Allen, die sich auf den Weg machen!

P.S.: Gendarme oder andere Wegelagerer haben wir in der Woche gar keine gesehen... sehr wenig los ausserhalb der Ferien und in der Woche.... allerdings kann es passieren, dass man nach dem Winter urplötzlich auf einer fetten Rollsplittdecke unterwegs ist. Obacht!

_________________
Ciao!
Heinz

3722


Zuletzt geändert von H1 am Freitag 21. April 2017, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 14:15
Beiträge: 133
Bilder: 7
Wohnort: 77736 Zell a.H.
Hi Merry
Wenn du mir den Zeitpunkt deiner Vogesentour durchgibst könnte
ich mich fey für 1-2 Tage hinreissen lassen dich durch die Ballons
Zu bekleiden.
Gruß Stefan

_________________
Der Gasgriff ist mein Freund,ich würge Ihn trotzdem.
Bj 96 Keihin FCR40 BOS KN 20 Jahre Fun
und jetzt Tdm 900
Grüße aus dem Black-Forest
962


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Montag 24. April 2017, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Servus Stefan,

ich werde in der dritten Juniwoche jenseits des Rhein über die Straßen juckeln. Ob erst ab dem Montag oder schon ab dem Wochenende ist noch nicht ganz klar. Da gibts beruflich wie privat noch ein paar andere Dinge zu klären.

Desweiteren bin ich mir noch nicht so klar, ob ich eher im Norden oder doch im Süden der Vogesen fahren will. Sobald ich hier mehr Klarheit habe, melde ich mich nochmal.

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Samstag 29. April 2017, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Mahlzeit!

Es klart so langsam auf. Die Anzeichen verdichten sich, dass ich die TRX wohl eher in den Bulli stelle und mir einen Campingplatz als Basislager suche, der aktuell favorisierte Platz liegt in Rombach-le-Franc. Dann kann ich von dort bequem sowohl den Norden als auch den Süden der Vogesen befahren.

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 19:32 
Offline

Registriert: Samstag 6. August 2016, 20:41
Beiträge: 34
Bilder: 1
Wohnort: Mönchengladbach
Hallo Merry.
Zu den Vogesen gibt nur eines zu sagen: Hinfahren!
Mein Rat: Unter der Woche fahren, damit es keine Engpässe mit der Kraftstoffversorgung gibt.
Mittlerweile kann an vielen Tanken am Wochenende nur mit speziellen Karten getankt werden.
Oft findet man Grafitti an Wänden wo Motards beschimpft werden, also bitte durch Ortschaften nur mit erlaubter Geschwindigkeit fahren.
An Wochenenden fahren im Süden um die Belchen deutsche Motorrad-Polizisten mit den Flics zusammen Streife, da es dort oft zu Stürzen und Unfällen mit deutscher Beteiligung kommt.
Ich selbst werde am ersten Juli Wochenende wieder dort sein. Hänsle Motorsport in Ettenheim/Altdorf feiert sein 40. jähriges Bestehen.
Als PN noch zwei Nächtigungmöglichkeiten. Viel Vergnügen!! Ralf
P.S. Zur groben Übersicht die aktuellen Michelin-Karten einkaufen. Leider sind die Vogesen und das Elsass nur noch in zwei Karten zu haben.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Juni 2017, 02:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Die Uhr tickt...

Der Bulli wird am Freitag fertig beladen, Samstag 0800 Abfahrt nach Liepvre. Keine Ahnung, wie man das ausspricht - scheint aber schön und günstig zum Kurven räubern zu liegen.

Kartenmaterial wie empfohlen am Start, allerdings sind die Michelin-Dinger ausgeklappt groß genug, um nen Busparkplatz zu blockieren. Daher mal die interessanten Strecken auf ne tankrucksackfreundlichere Karte für faltfaule (ADAC Tourenkarte) übertragen. Zur Sicherheit fährt das alte Becker-Navi mit. Leider kann ich da keine am PC erstellten Touren oder Tracks aufspielen, ich müsste jeden einzelnen Streckenpunkt im Koordinatensystem eingeben. Hab ich kein Bock drauf...

Die RX100 wird natürlich auch dabei sein, werde also hinterher irgendwann ein paar bunte Pixel einstellen.
Übrigens: mein Französisch ist nahezu inexistent. Paar Brocken sind auf der Festplatte, der Rest wird sicher witzig bis schräg. :lol:

Ich freu mich! :applaus:

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Juni 2017, 07:25 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 23:41
Beiträge: 619
Bilder: 11
Servus Merry,

fill Schbass beim Gummiwudzln! :d:

Gruß Eugen

_________________
Man muss überlegen, was man haben will. Es könnte passieren, dass man es bekommt!

413


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Juni 2017, 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 13:14
Beiträge: 180
Wohnort: Sauerländer in Westfalen
Viel Spaß und Moped heile lassen.

Ggf kannst du über motoplaner.de deine Route in das gewünschte Becker Format übertragen? Hab mich dieses Jahr mit dem Handy leiten lassen über die App Copilot und das hat super funktioniert, bei 30 Grad am Straßenrand Karten wälzen hab ich nicht vermisst :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Juni 2017, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Danke für die Wünsche.

@Jota: Das Becker is ein Traffic Assist 7927, also uralt. Gibt auch keine Updates mehr dafür. Und es ist definitiv ungeeignet dafür, eine extern erstellte Route zu importieren. Aber es hat die perfekte Größe, um neben dem Kombiinstrument nicht im Weg zu sein und baut auch nicht so sehr auf, dass es mit der Hebelei oder dem BFAG-Behälter kollidiert. Das ist sozusagen die Referenz in Sachen Aufgeräumtheit.

Mitm Handy vielleicht ein ander mal... :confused:

Vielleicht solls einfach auch so sein, nicht jeden km zu planen und mal der Nase lang zu fahren...

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Juni 2017, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. November 2014, 22:32
Beiträge: 302
Moin!

Nase & Bauch führen mitunter zu unerwartet guten Zielen- Gas & Spass!

HENK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 10:32
Beiträge: 953
Bilder: 45
Wohnort: 58710 Lendringsen
Ja Merry, lange nichts mehr voneinander gehört ::-(: .
Aber trotzallem gute Fahrt und viel Spaß :yes: !
Bin erst 2 x dort gefahren, Elsass u. Vogesen, einfach nur obergeil [THUMBS UP SIGN] !
Gib Obacht, sehr gripiger Asphalt u. immer genug Sprit :warn: !
Geiles Fotopanorama, überhaupt alls mega [WINKING FACE] [THUMBS UP SIGN] :cooler: !
Wir haben unsere Zahntouren dorthin geordert :-) ,
mit Achim, Thomscheck, TRX-Ralf, Feze, Couchman, Hacky, Nölkman, Rolltrix, Rossi Fumi, Ute, Meinereiner usw. :thumbs: !
Jeden Tag zwischen 350 - 450 km abgespult , genial [THUMBS UP SIGN] !
Komm heile u. ohne Ticket's wieder heim :klugscheisser: !

Gruß aus dem Sauerland :yes:
vom Bieberberg
:smoker: :cheers: :cuddle:

_________________
LG
Cashe ;)

431


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Juni 2017, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Servus miteinander. Bin gut zurück, aufgrund des Zeitmangels melde ich mich nächste Woche nochmal zu Wort.

Muss jetzt auf den Eintopf übers Wochenende...

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Ohne jetzt hier jeden einzelnen Pistenkilometer zu benennen, ein kurzes Resumee.

Samstag spät vormittags nahezu wie verabredet mit einem Freund an der A5 getroffen. Er hatte seine Maschine als Trailerqueen hinten am WoMo, bei mir war der Bulli zum Einsatz gekommen, das Mopped samt benötigten Komfortgeraffel zu transportieren. Am frühen Nachmittag am Camping du Haut Koenigsbourg in Liepvre angekommen, der CheckIn verlief unkompliziert trotz der Sprachbarriere. Ein freundlicher Betreiber wies uns ein.

Dateianhang:
Dateikommentar: Naaa, wer kennt den Typen!?
DSC01250.1.JPG
DSC01250.1.JPG [ 459.91 KiB | 553-mal betrachtet ]


Samstag noch ne kleine Runde von etwa 120km gefahren, mein Mitfahrer hielt mein anfänglich unsicheres um-die-engen-Ecken-Gestucker nicht lange aus und fuhr dann voraus. Ab dann liefs auch deutlich flüssiger. :lol:
Am Sonntag stand dann der Besuch eines Freundes aus diesen Reihen an. Wohnt in der Nähe der Schweizer Grenze, also durften wir erstmal ein gutes Stück die Vogesen nach Süden reiten, bevor das arschlangweilige Rheintal zu überqueren war. Vor Ort dann exzellenter Selbstgebackener und ein angenehmer Nachmittagsplausch bei Kaffee.

Dateianhang:
DSC01267.1.JPG
DSC01267.1.JPG [ 416.39 KiB | 553-mal betrachtet ]


Von Sonntag bis einschließlich Dienstag wurden dann gemeinsam noch knapp 1000 meist großartige Pistenkilometer geritten. Sowohl fast alle großen und bekannten als auch etliche kleine Pisten ausprobiert - die eine oder andere auch mehrfach... Einmal im Ortseingang bei der Supermarktsuche ne Polizeistreife gesehen, ansonsten war von Seiten der Rennleitung tote Hose. Die Hitze machte uns immer wieder zu schaffen, vor allem im Norden, wo es etwas flacher zugeht. Asphalt zu 98% supergriffig, gelegentlich mit etwas Schotter in Kurven. Diverse ein- und zweispurige Bremsstreifen zeigten häufig ins Gebüsch, da habens wohl einige auch immer wieder übertrieben. Mein erfahrener Begleiter hingegen pflegte meist einen eher runden und flüssigen Fahrstil, da konnte ich schön hinterherlaufen lassen, ohne übers Limit zu müssen... Nur wenn der in den ganz engen Ecken mal kurz das Messer zwischen die Zähne nahm, war er ruckzuck fort... :schockiert:

Der PiRo4 funktioniert super, der teils sehr scharfkantige Asphalt rupfte ihn zwar ein wenig aber da der Reifen neu war, gabs keinen Abrieb in den unzulässigen Bereich. Angststreifen am 70er VR auf 2-3mm eingeschmolzen. Keine Schäden, keine Defekte oder technische Schwierigkeiten. Ne seeehr runde Sache also, das vielzitierte Betongrinsen war Programm.

Ich war nicht zum letzten Mal im Elsass...

Dateianhang:
DSC01266.1.JPG
DSC01266.1.JPG [ 295.76 KiB | 553-mal betrachtet ]

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 10:31 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 23:41
Beiträge: 619
Bilder: 11
Glückwunsch der Dreierbande zu einem genussvollen Kurzurlaub!
Habt ihr gut gemacht, Jungs. :d:

Gruß Eugen

_________________
Man muss überlegen, was man haben will. Es könnte passieren, dass man es bekommt!

413


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Danke Eugen aber der Sascha ist ja nicht mit uns gefahren. Wir haben den Kerle nur be-/heimgesucht, um ihm die Spritze mal wieder ein wenig in den Allerwertesten zu pieksen. Sozusagen als missionarische Aktivität aufgrund der ohnehin vorhandenen Nähe.

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 23:17 
Offline

Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2014, 12:40
Beiträge: 18
Moin Moin,

hab mich noch garnicht zu Wort gemeldet hier. Erst keine Zeit gefunden, dann irgendwann vom Radar verschwunden. :datz:

Merry hat das meiste ja schon beschrieben. Viele von euch kennen die Vogesen, wer noch nicht da war, sollte es mal in Angriff nehmen.

Ich habe noch einige Ecken aus vergangenen Zahn-Tour-Zeiten gekannt, wir haben aber auch viele neue Sachen entdeckt, immer einfach der Nase nach mit leichter Karten-Unterstützung.

Merry hat einen zentral gelegenen gediegenen kleinen Campingplatz organisiert. Man findet aber auch genügend Gasthöfe, wer es dekadenter mag. :d:

Nach einigen Jahren Asphalt-Abstinenz hab ich wieder ziemlich Blut geleckt. Die ambitionierte Gangart, von der ich dachte, das bräuchte ich nicht mehr, hat wieder ziemlich schnell mit breitem Grinsen Einzug gehalten. Zumal Merry mächtig an seinem Speed zugelegt hat, war es ein Genuß in Doppelformation über die Pässe zu pflügen und den Nagel wieder tief in den Schädel zu rammen. :headbash: :headbash: :headbash:

Hat mich sehr gewundert, wie ruhig es war was andere Motorräder angeht, das kenne ich von früher anders. War bestimmt die richtige Entscheidung, den vorangegangenen Feiertag am Donnerstag nicht als Brückentag für ein langes Wochenende zu nutzen. Da war es bestimmt deutlich voller. Montag und Dienstag war tote Hose, einziger Nachteil waren die fehlenden Moppeds mit über 150 PS, welche man herrlich hätte von hinten gieksen können. :-D :-D :devil: :d: :d:

Wiederholung ist garantiert, war ein rundum geniales verlängertes Wochenende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 23:35 
Offline

Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2014, 12:40
Beiträge: 18
Dateianhang:
IMG-20170619-WA0011.jpeg
IMG-20170619-WA0011.jpeg [ 1.4 MiB | 347-mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG-20170619-WA0027.jpeg
IMG-20170619-WA0027.jpeg [ 434.59 KiB | 349-mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG-20170619-WA0015.jpeg
IMG-20170619-WA0015.jpeg [ 901.17 KiB | 349-mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG-20170617-WA0009.jpeg
IMG-20170617-WA0009.jpeg [ 681.32 KiB | 349-mal betrachtet ]
Dateianhang:
IMG-20170617-WA0006.jpeg
IMG-20170617-WA0006.jpeg [ 747.67 KiB | 349-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 07:46 
Offline

Registriert: Dienstag 30. September 2014, 23:41
Beiträge: 619
Bilder: 11
Schöne Eindrücke von euch beiden!
Dass ihr beide mit den Wanderdünen angereist seid, ist aber schon ein bisschen dekadent. [WINKING FACE]
Was da wohl unsere Heß-Brüder dazu sagen würden?

Gruß Eugen

_________________
Man muss überlegen, was man haben will. Es könnte passieren, dass man es bekommt!

413


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 00:53 
Offline

Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2014, 12:40
Beiträge: 18
Ziemlich frech, 160 PS als Wanderdüne zu bezeichnen :irre: :d: :d: :d: :d: :escape:

Ich steh sowas von auf dekadent :klugscheisser: :cooler:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 07:54 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 23:51
Beiträge: 1150
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY
Ihr Buben,

solltet ihr mich dabei haben wollen beim nächsten Event so wird die Wagenburg erweitert.

Ich muss noch 8 tage Urlaub verballern dieses Jahr.

_________________
Es gärt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vogesen, der zweite Anlauf
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. September 2014, 23:34
Beiträge: 1061
Bilder: 305
Wohnort: 91522 Ansbach
Schön, dass sich de Jan noch zu Wort gemeldet hat. Freut mich ungemein!

@Feze: Immer schwer, alle untern Hut zu kriegen. 17 nimmer, 18 bin ich nahezu komplett raus, 19 evtl. machbar.

_________________
Gruß, Merry

Kann Spuren von Senf enthalten.

3807


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de